09181 255-2600
Menü

Filmreihe "Eine Welt - Unsere Verantwortung"

Filmreihe

Es hatte sich eine große Gruppe an Unterstützern und Sponsoren im Bürgerhaus eingefunden, als die Referentin für Nachhaltigkeitsförderung Stadträtin Ruth Dorner und Klimaschutzmanager Hidir Altinok die Filme aus der Reihe "Eine Welt - Unsere Verantwortung" für das Jahr 2019 vorstellten.

Auch heuer werden zehn Filme kostenlos im Rialto Kino zu sehen sein. Die Themen variieren von solidarischen Wirtschaftsmodellen über Plastikmüll bis zum weltweiten Artensterben. Die Vorstellungen finden immer mittwochs statt und beginnen jeweils um 19 Uhr im Rialto Palast.

Die Reihe startete im Herbst 2016 mit zunächst drei Filmen. Wegen des großen Interesses bei diesen ersten drei Filmen, kamen 2017 und 2018 jeweils zehn weitere Filme hinzu, so dass bisher 23 Filme gezeigt wurden.

Den Organisatoren war es von Anfang an wichtig, dass der Eintritt zu den Filmen frei ist. Die Kosten werden von der Stadt Neumarkt und von Sponsoren übernommen. Mit dabei sind Gloßner Immobilien und Klebl Hausbau, welche bereits den Neumarkter Klimaschutzpreis stiften, und die Neumarkter Lammsbräu. "Die Filmreihe passt gut zu unseren vielfältigen Umweltaktivitäten", so Georg Hollfelder von Klebl Hausbau. Hans Werner Gloßner von Gloßner Immobilien freut es besonders, "dass das Angebot von Jugendlichen und jungen Menschen so angenommen wird." Simone Spangler von der Lammsbräu sagte, die Filmreihe helfe, "unsere innerbetriebliche Philosophie nach außen in die Gesellschaft zu transferieren.

In den letzten beiden Jahren kamen jeweils ca. 1.300 Besucher zu den Filmen, im Schnitt also 130 pro Film. Stadträtin Dorner betonte, dass ein solch reger Besuch nicht selbstverständlich sei. Die guten Zahlen in Neumarkt belegen aber, wie sehr die Bürger sich für die Themen interessieren. Außerdem tragen lokale Organisationen wie das katholische und evangelische Bildungswerk, aber auch der Bund Naturschutz dazu bei, dass das Projekt einem breiten Publikum bekannt wird.

Kulturamtsleiterin Barbara Leicht betonte, dass eine Kooperation mit so vielen Partnern bei der Bildungsarbeit sehr hilfreich ist. In der Stadtbibliothek können sich daher als Zusatzangebot interessierte Bürgerinnen und Bürger die Film-DVDs, Bücher und weiteres Informationsmaterial zum jeweiligen Thema ausleihen. Das Bibliotheksteam stellt eigens für diesen Zweck einen Medientisch auf. Stadträtin Dorner bedankte sich bei den Sponsoren und Unterstützern für Ihr Engagement. "Die Filmreihe beweist, dass sich die Menschen für diese Themen interessieren und es wichtig ist, dass wir ihnen diese Plattform anbieten."

Filme 2019:

  • 23. Januar 2019: "Zeit für Utopien"
    Thema: Alternatives und nachhaltiges Wirtschaften

  • 20. Februar 2019: "The Clean Bin Project"
    Thema: Plastikmüll und Konsumverhalten

  • 20. März 2019: "Welcome to Sodom"
    Thema: Elektroschrott - "Europas größte Müllhalde" in Afrika

  • 24. April 2019: "Das System Milch"
    Thema: Blick auf die Milchindustrie

  • 22. Mai 2019: "Racing Extinction"
    Thema: Weltweites Artensterben in der Tierwelt

  • 26. Juni 2019: "Unser Saatgut"
    Thema: Saatgut und Bio-Techkonzerne

Ab September bis Dezember werden vier weitere Filme gezeigt. Termine und weitere Infos werden zur gegebenen Zeit veröffentlicht.

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: