09181 255-2600
Menü

Sanierungstreff zum Thema "Energieeffizienz"

Foto: Marion Burkhardt

Foto: Marion Burkhardt

Beim Sanierungstreff am Dienstag, erläuterte M.Eng. Florian Wachler von der IfE GmbH an der OTH Amberg-Weiden den Zuhörern den Unterschied zwischen Primär-, End- und Nutzenergie und welche von diesen die Heizkosten bestimmt. Privathaushalte sind für 26 % des Endenergieverbrauches in Deutschland verantwortlich, wovon 63 % für die Raumwärme genutzt werden, konkret sind dies 462 Terrawattstunden im Jahr.

Mit einer Sanierung lassen sich die Energiekosten senken, geplante bauliche Maßnahmen umsetzen und die Behaglichkeit erhöhen. Wird zusätzlich auf die Ökologie geachtet durch Baustoffe die sich in den Stoffkreislauf zurückführen lassen, wie Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen reduziert dies die graue Energie, die in den Baustoffen steckt und verbessert die CO² Bilanz der Maßnahme.

Werden Maßnahmen entsprechend umgesetzt, kann die Stadt Neumarkt auf ihre Bewerbung hin das Gütesiegel "Grüne Hausnummer" vergeben, weiterhin besteht die Möglichkeit einer Förderung mit dem städtischen Förderprogramm für Gebäudesanierung und energetisches Bauen. Weiteres hierzu unter https://klimaschutz-neumarkt.de/hp738/Bauen-und-Sanieren.htm.

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: