09181 255-2600
Menü

Neumarkt und Drakenstein entwickeln 10-Punkte Plan

Conrad Poole schreibt ins Goldene Buch

Eintrag ins Goldene Buch durch Bürgermeister Conrad Poole, auf dem Foto links daneben Oberbürgermeister Thomas Thumann. Daneben und dahinter die Vertreterinnen und Vertreter der beiden Städte Neumarkt und Drakenstein.

Eintrag ins Goldene Buch durch Bürgermeister Conrad Poole, auf dem Foto links daneben Oberbürgermeister Thomas Thumann. Daneben und dahinter die Vertreterinnen und Vertreter der beiden Städte Neumarkt und Drakenstein.

Vorangegangen waren 3 Konferenztage in Nürnberg mit anschließendem Arbeitsprogramm in Neumarkt. Hierbei wurde ein 10-Punkte Plan mit konkreten Vorhaben für die nächsten 2 Jahre erarbeitet. Einige dieser Maßnahmen sind bereits in der Umsetzung und werden fortgesetzt, für andere Projekte sind noch Förderanträge auf den Weg zu bringen.

Zu diesem 10-Punkte Plan gehören u.a. Renaturierungsmaßnahmen am Berg River und die Aufwertung der wichtigsten Grünfläche in Drakenstein, die Entsendung von Experten zum Thema Abfallmanagement, die Kooperation mit der Bookbridge zur beruflichen Unterstützung von Menschen im ländlichen Raum sowie ein Engagement von jungen Menschen in sozialen Einrichtungen im Rahmen des weltwärts Programms.

Die Partnerschaft mit Drakenstein mit dem Schwerpunkt der nachhaltigen Entwicklung wurde vor knapp 6 Jahren begründet und zuletzt in der durch den Stadtrat einstimmig beschlossenen Neumarkter Nachhaltigkeitsstrategie im Rahmen des Handlungsfeldes kommunale Entwicklungszusammenarbeit verankert. Einer der wichtigen Kooperationspartner im Rahmen der Partnerschaft mit Drakenstein ist die Technische Hochschule Nürnberg, die ihre Expertise einbringt.

Zuvor war die Stadt Neumarkt vom 6. bis 8. November Kooperationspartner der Stadt Nürnberg im Rahmen der Konferenz „Agenda 2030 – Sechs afrikanische Kommunen und die Europäische Metropolregion Nürnberg“. Gemeinsam mit zwei weiteren Städten der Metropolregion, Fürth und Schwabach, sowie den jeweiligen afrikanischen Partnerstädten wurden Erfahrungen ausgetauscht und neue Projekte auf den Gebieten Energie, Bildung, Abfallmanagement, Konsum und Fairer Handel entwickelt.

Sowohl die Agenda 2030 Konferenz in Nürnberg als auch der Delegationsbesuch in Neumarkt sowie einige der Projekte werden durch Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen drückt die Überzeugung aus, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen. Zu den wichtigsten Akteuren dabei gehören die Kommunen. Deshalb werden Städtepartnerschaften zu Nachhaltigkeitsthemen gezielt gefördert.

Auf dem Foto ist der Eintrag ins Goldene Buch durch Bürgermeister Conrad Poole festgehalten. Links daneben Oberbürgermeister Thomas Thumann und Gemeinderätin Rita Andreas (links) sowie Abteilungsleiterin Lauren Waring (rechts). Hintere Reihe (von links nach rechts): Amtsleiter für Nachhaltigkeitsförderung Ralf Mützel, Umweltmanagerin Cindy Winter, Stadträtin Ruth Dorner, Stadtrat Rainer Hortolani, Gemeinderat Reinhardt van Nieuwenhuyzen und Klimaschutzmanager Hidir Altinok.

von Ralf Mützel

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: