09181 255-2600
Menü

In Neumarkt wurden beim STADTRADELN über 62.000 Kilometer gefahren

Foto: Herbert Meier / Stadt Neumarkt

Foto: Herbert Meier / Stadt Neumarkt

Die Stadt Neumarkt hat sich vom 14. Juni bis 4. Juli an der Kampagne „STADTRADELN“ des Klima-Bündnis beteiligt. Bereits seit 2008 gehört die Stadt Neumarkt diesem Zusammenschluss an. Insgesamt 344 Bürgerinnen und Bürger haben sich heuer auf’s Rad gesetzt und sind im Rahmen der Aktion mit dem Zweirad unterwegs gewesen. Sie traten einzeln und in 25 Teams für den Klimaschutz in die Pedale. Zusammen legten sie 62.548 Kilometer mit dem Rad zurück. Das ist nach 2020 der zweithöchste Wert, der je „erradelt“ wurde. Im Vergleich zur Autofahrt wurden so neun Tonnen Kohlendioxid vermieden. Diese Zahlen bestätigen den aktuellen Trend, dass der Anteil des Radverkehrs zunimmt. Dies sieht auch der Verkehrsreferent im Stadtrat Olaf Böttcher positiv. Dabei meinte er zu der Aktion: „Das Radfahren ist nach dem Zu-Fuß-Gehen die klimafreundlichste Art sich zu bewegen. Deshalb freut es mich, dass sich so viele Bürgerinnen und Bürger beteiligt haben.“ Der Nachhaltigkeitsreferent im Stadtrat Sebastian Schauer bedankte sich bei den Teilnehmern, die ein tolles Engagement gezeigt habe. Er fügte hinzu: „Die Stadtradeln-Aktion zeigt, dass Klimaschutz auch Spaß machen kann.“ Die beiden Referenten übergaben dann gemeinsam die Urkunden für die Gewinner in den verschiedenen Kategorien. Die Ergebnisse sind unten angefügt.

Bei der Aktion „STADTRADELN“ geht es darum, für den Klimaschutz in die Pedale zu treten und sich für eine verstärkte Radverkehrsförderung einzusetzen. Ziel ist es Bürger*innen für das Radfahren im Alltag zu sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einzubringen. Die Kampagne wird von Projektleiter Herbert Meier aus dem Bürgerhaus und Klimaschutzmanager Hidir Altinok organisiert. Mit dabei war auch der Radverkehrsbeauftragte Felix Mühlbauer, der für die Meldeplattform RADar! zuständig ist. Neben Klimaschutz, Spaß und Gesundheitsförderung zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: So sind mittels der Meldeplattform RADar! knapp 60 Vorschläge im Rathaus eingegangen. Diese Meldungen sollen in die Gestaltung eines Radverkehrskonzepts einfließen, welches bereits in Planung ist.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen (Kilometer-Leistung und eingespartes CO2):

Teamwertung  (Gesamtkilometer des Teams):

3. Platz - Bronze:  Team Sparkasse Neumarkt-Parsberg:          6.976 km = 1.026 Kg CO2
2. Platz - Silber:    Team DAV Neumarkt:                                 8.448 km = 1.242 Kg CO2
1. Platz - Gold:      Team Jura-Roadrunner:                              8.890 km = 1.307 Kg CO2

Teamwertung fahrradaktivstes Team (Kilometer pro Teammitglied):

3. Platz - Bronze:  Team Familie Ehrnsberger: (4 Pers.)  409 km =   Team insges. 240 Kg CO2
2. Platz - Silber:    Team ADFC: (9 Pers.)                      467 km =   Team insges. 618 Kg CO2
1. Platz - Gold:      Team Jakobspilger (2 Pers.):            660 km =   Team insges. 194 Kg CO2

Einzelwertung:

3. Platz - Bronze:  Werner Kürzinger (Jura Roadrunner):           1.061 km =     156,0 Kg CO2
2. Platz - Silber:    Thomas Lehner: (Sparkasse Neumarkt):      1.084 km =     159,3 Kg CO2
1. Platz - Gold:      Jan Luyken (ADFC)                                    1.092 km =     160,5 Kg CO2

Teamwertung Schulradeln (Gesamtkilometer des Teams):

3. Platz - Bronze:  Mittelschule an der Woffenbacher Straße (49 P.):    2.881 km =  423 Kg CO2
2. Platz - Silber:    Staatliche Realschule für Knaben (10 Pers.):          3.220 km =  473 Kg CO2
1. Platz - Gold:      Ostendorfer-Gymnasium (44 Pers.):                      4.824 km =  709 Kg CO2

Teamgröße:

3. Platz - Bronze:  Team Ostendorfer-Gymnasium:                                      44 Teilnehmer
2. Platz - Silber:    Team Mittelschule an der Woffenbacher Straße:               49 Teilnehmer
1. Platz - Gold:      Team DAV Neumarkt:                                                   55 Teilnehmer

von Herbert Meier

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: