09181 255-2600
Menü

Neumarkt als Vorbild in Berlin

Foto: Jörg Peter, Berlin

Foto: Jörg Peter, Berlin

Eine Neumarkter Delegation konnte zum LOS-Bilanzkongress in Berlin das Bürgerhaus als "Kompetenzzentrum für soziale Projekte" präsentieren.

Für die Projektmesse wurden von den insgesamt 288 LOS-Fördergebieten in Deutschland 30 vorbildliche Kommunen ausgewählt - darunter Neumarkt. LOS - Lokales Kapital für Soziale Zwecke - ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds ausgestattet. Mit LOS werden Menschen, insbesondere Jugendliche unterstützt, um die Chancen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Bürgerhaus-Geschäftsführer Ralf Mützel und Projektleiterin Anita Dengel tauschten sich mit den Kollegen aus den anderen Städten aus und berichteten über das gut funktionierende Netzwerk mit den erfolgreichen Projekten in Neumarkt wie zum Beispiel "Mach mit – Jugend engagiert sich", Juniorverkäufer oder auch das "Bündnis für Familien". So waren die mitgebrachten Broschüren aus Neumarkt schon bald vergriffen.

Das Fachpublikum des Kongresses war aus ganz Deutschland angereist. Etwa 800 Teilnehmer zogen eine durchwegs positive Bilanz der letzten fünf Jahre. Die Vorgehensweise bei LOS, in Gebieten der Sozialen Stadt Beteiligungsprozesse, Lokale Aktionspläne und Kleinprojekte zu fördern, habe sich bewährt, hieß es. Dadurch könnten Menschen vor Ort unterstützt und für eine aktive Mitgestaltung gewonnen werden.

Eine weitere gute Nachricht konnten die beiden Neumarkter ins Reisegepäck verstauen: LOS wird im nächsten Jahr fortgesetzt. Dr. Hermann Kues, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesfamilienministerium lobte in seiner Rede das große Engagement der Akteure vor Ort in den Kommunen und sprach von einer Erfolgsgeschichte, die ab 2009 weitergeführt wird. Deshalb werden für LOS in den nächsten Jahren weitere 75 Mio Euro zur Verfügung gestellt.

MdB Alois Karl ließ es sich nicht nehmen, persönlich am Messestand der Neumarkter vorbei zu schauen und versprach, sich für die Förderung der Neumarkter Projekte im nächsten Jahr einzusetzen.

"Mit kleinem Geld Großes bewegen" lautete schließlich die Bilanz von fünf Jahren LOS in aller Kürze. In ganz Deutschland wurden zwischen 2003 und 2008 über 14.000 Kleinprojekte mit einem durchschnittlichen Budget von 6.500 Euro durchgeführt. Über 400.000 Teilnehmer wurden unterstützt und 18.000 neue Beschäftigungs- und Ausbildungsverhältnisse konnten erschlossen werden.

Bevor sich Neumarkt dann voraussichtlich im Herbst wieder um die neuen Fördergelder bewerben kann, wird erst einmal der bisherige Erfolg gefeiert. Alle bisherigen LOS-Projektträger werden am 17. Juli zu einem Stehempfang eingeladen. Dabei wird die LOS-Ausstellung, die in Berlin präsentiert wurde, von Oberbürgermeister Thomas Thumann im Neumarkter Rathaus eröffnet.

von Ralf Mützel

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: