09181 255-2600
Menü

„Fair statt Mehr“ ist Motto der Fairen Woche

Fairtrade Bistro vor dem Rathaus gut besucht

Foto: (Ed Sheldon) Von links nach rechts: Angelika Lang, Stadtrat Sebastian Schauer, Anita Dengel, Herbert Meier und Ralf Mützel halten die Fahnen für den Fairen Handel hoch!

Foto: (Ed Sheldon) Von links nach rechts: Angelika Lang, Stadtrat Sebastian Schauer, Anita Dengel, Herbert Meier und Ralf Mützel halten die Fahnen für den Fairen Handel hoch!

Am vergangenen Donnerstag war zudem wieder das sogenannte „Fairtrade-Bistro“ geöffnet - dieses Mal selbstverständlich mit entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen.

Am Fairen Café Mobil bereitete Simon Richter mit einer italienischen Siebträgermaschine fair gehandelten Cappuccino und Espresso zu. Die Spezialitäten wurden dann kostenlos zum Probieren an die Kaffeeliebhaber ausgeschenkt. Zahlreiche Interessenten und Passanten nutzten das schöne herbstliche Wetter, einen Cappuccino oder einen Espresso und dazu fair gehandelte Schokolade zu genießen. Zudem gab es viele Informationen zum Fairen Handel wie z.B. ein kleines Kochbuch mit Zutaten aus Fairem Handel.

Stadtrat und Nachhaltigkeitsreferent Sebastian Schauer schaute selbst am Nachmittag vorbei und freute sich über den regen Zuspruch. Das Team um Ralf Mützel, Leiter des Amtes für Nachhaltigkeitsförderung sorgte dafür, dass sich die Gäste wohlfühlten.

Die bundesweite Faire Woche hat in diesem Jahr den Schwerpunkt „Fair statt Mehr“ und setzt auf ein „gutes Leben“ für alle. Das Konzept des „guten Lebens“ stammt eigentlich aus Südamerika und wurde dort unter Buen Vivir bekannt. Buen Vivir heißt vor allem sich zu fragen, wie wir unsere Lebensweise verbessern können ohne die Umwelt und unsere Mitmenschen mit unserer Lebensweise zu belasten. Der Faire Handel ist eine konkrete Antwort auf diese Frage. Qualitativ hochwertige Produkte wie Kaffee aus Fairem Handel genießen und damit den Menschen in den Erzeugerländern ein gutes Leben ermöglichen. Dies ist ein zentraler Aspekt des Fairen Handels. Die amtierende Hauptstadt des Fairen Handels in Deutschland Neumarkt i.d.OPf. möchte noch mehr Bewusstsein dafür schaffen.

Weitere Informationen: www.faire-woche.de und www.fairtrade-neumarkt.de



von Ralf Mützel

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: