09181 255-2600
Menü

10.000 Euro für Mikroprojekte

Archivfoto: Erich Zwick - v.l.n.r.: Bürgermeister Arnold Graf, Stefan Weithas, Ralf Mützel vom Bürgerhaus und Stadträtin Ruth Dorner

Archivfoto: Erich Zwick - v.l.n.r.: Bürgermeister Arnold Graf, Stefan Weithas, Ralf Mützel vom Bürgerhaus und Stadträtin Ruth Dorner

"Wir erwarten, dass wir im Rahmen des LOS-Programms ein weiteres Jahr Fördermittel erhalten werden", kündigt Oberbürgermeister Thomas Thumann an.

Immerhin laufe diese Förderung von Mikroprojekten in Neumarkt sehr erfolgreich. Allerdings werde man erst Ende Juni von der Regiestelle in Berlin einen endgültigen Bescheid dazu erhalten. Damit die Projektträger ihre Vorhaben aber möglichst rechtzeitig umsetzen können, sollten sie jetzt schon Voranträge zur Förderung im Rahmen von LOS einreichen.

Dies ist noch bis zum 30. Juni möglich. Pro Mikroprojekt können bis maximal 10.000 Euro beantragt werden. Die Projekte müssen sich in den Lokalen Aktionsplan einfügen und werden nach aktuellem Zeitplan voraussichtlich noch im Juli 2006 vom LOS-Begleitausschuss ausgewählt.

LOS ist ein Förderprogramm, bei dem der Stadt ein bestimmter Gesamtbetrag zur Verfügung gestellt wird, den diese dann wieder an die Träger für die Projektdurchführung weiter reicht.

Alle erforderlichen Unterlagen sowie Informationen gibt es im Bürgerhaus Neumarkt im Büro für Soziale Stadt und nachhaltige Stadtentwicklung bei Ralf Mützel, Telefon 511038, E-Mail: buergerhaus@neumarkt.de. Weitere Informationen zu LOS gibt es auch im Internet unter www.los-online.de.

Bewerbungstraining, Schulung von Schlüsselqualifikationen, berufliche Beratung, Schaffung von neuen Beschäftigungsmöglichkeiten - mit insgesamt 21 LOS-Projekten wurden in Neumarkt bisher 400 Teilnehmer erreicht. Alle Projekte haben zum Ziel, neue persönliche und berufliche Perspektiven zu eröffnen. Durch das Förderprogramm LOS (Lokales Kapital für soziale Zwecke) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF) soll die Beschäftigungsfähigkeit von Menschen unterstützt und erhöht werden, die am Arbeitsmarkt besonders benachteiligt sind.

Nach der Fortschreibung des LOS-Aktionsplans erwartet die Stadt Neumarkt eine Weiterförderung bis Juni 2007. Der endgültige Bescheid darüber ist von der LOS-Regiestelle in Berlin bis Ende Juni 2006 angekündigt. Um mit den Vorbereitungen für neue Projekte möglichst noch vor der Sommerpause beginnen zu können, sollten interessierte Projektträger schon jetzt an der Konzeption der Projekte arbeiten.

Träger von Mikroprojekten können z.B. Initiativen, Arbeitskreise, Vereine, Bildungsträger, Wohlfahrtsverbände, Kirchengemeinden, örtliche Unternehmen, Wirtschaftsverbände aber auch Einzelpersonen sein. Mit dem Programm LOS sollen vor allem solche lokalen Akteure als Träger von Mikroprojekten erreicht werden, die durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) bisher wenig in Erscheinung getreten sind.

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–17:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: