09181 255-2600
Menü

Viele neue Ideen zur Engagierten Stadt

Das Foto ist ein Screenshot während des Workshops auf der Online-Plattform Visavid

Das Foto ist ein Screenshot während des Workshops auf der Online-Plattform Visavid

Rund 40 Vereine, Institutionen und Multiplikatoren aus dem gesellschaftlichen Leben haben sich am vergangenen Donnerstag zur Auftaktveranstaltung „Engagierte Stadt“ online zusammengefunden.

Oberbürgermeister Thomas Thumann hatte alle Vereine aus Neumarkt eingeladen, sich an dem Format zu beteiligen, um Ideen zu entwickeln mit denen das bürgerschaftliche Engagement in Neumarkt weiter gestärkt, gefördert und unterstützt werden kann. „Die Stadt Neumarkt ist eine von acht bayrischen engagierten Städten“, erläutert Oberbürgermeister Thumann. „Und mit dieser Aktion wollten wir die Akteure in diesem Bereich vernetzen und die Zusammenarbeit im Bereich Ehrenamt ausbauen, und wir haben versucht, innovative Lösungen zu entwickeln. Dabei spielt auch das neue Haus des Engagements in Pölling eine wichtige Rolle.“

Nach seiner Begrüßung in dem Onlinetreffen stellte die Koordinatorin Anna Lehrer das Programm „Engagierte Stadt“ näher vor, in dem die Stadt Neumarkt seit Juli 2020 Mitglied ist. Gemeinsam mit der Steuerungsgruppe „Engagierte Stadt“, die aus hauptamtlichen Mitarbeiterinnnen aus dem Bürgerhaus, Vertretern der Vereine Freiwilligenagentur Neumarkt, der Bürgerstiftung Region Neumarkt und GENiAL e.V. besteht, wurde die Veranstaltung durchgeführt.

In vier unterschiedlichen Workshops haben die Teilnehmenden nach der Einführung Ideen und Möglichkeiten diskutiert, wie Ehrenamt, Engagement und unterschiedliche Aktive im Haus in Pölling und darüber hinaus, mehr zusammenarbeiten können. Die vier Workshop-Themen waren Natur und Nachhaltigkeit, Gesellschaftliche Teilhabe, Begegnung der Generationen sowie Kreatives und Kultur. Dabei wurden Projektideen gesammelt, aber auch Möglichkeiten diskutiert, wie die Vereine das neue Haus in Pölling nutzen können und wie die Kommune Vereine unterstützen kann, um mehr Ehrenamtliche zu finden. In der anschließenden Zusammenführung wurde sichtbar, wie viele unterschiedliche Ideen durch gemeinsamen Austausch entstehen können, wie motiviert alle für bürgerschaftliches Engagement arbeiten und was gemeinsam doch alles erreicht werden kann. Es wurde festgehalten, dass sich dieses Format wiederholen soll, damit die Zusammenarbeit zwischen den Vereinen intensiviert werden kann, wenn möglich dann in Präsenz.

von Anna Lehrer

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: