09181 255-2600
Menü

Kochen und Kultur erleben - Bangladesch

Kochen und Kultur erleben - Bangladesch

Eine Gruppe von 15 Teilnehmer:innen erlebte am vergangenen Freitag im Rahmen des Projekts "Kochen und Kultur erleben" (KuK) eine faszinierende kulinarische Reise nach Bangladesch.
Unter der fachkundigen Anleitung von Mosheur Rahman Shourov, hatten die Teilnehmer:innen die Möglichkeit, authentische Gerichte aus dieser fernen Kultur zu kochen.
Die Veranstaltung fand im Bürgerzentrum in der Alten Schule statt und bot den Teilnehmer:innen eine einzigartige Gelegenheit, ihre kulinarischen Fähigkeiten zu erweitern und gleichzeitig die reiche Kultur Bangladeschs zu entdecken.
Unter der Anleitung von Herrn Shourov tauchten die Teilnehmenden in die Welt der bangladeschischen Küche ein.
Mit frischen Zutaten, exotischen Gewürzen und traditionellen Kochtechniken lernten sie, köstliche Gerichte zuzubereiten, die typisch für Bangladesch sind. Von würzigen Currys bis hin zu duftendem Reis gab es eine Vielzahl von Gerichten, die die Geschmacksknospen der Teilnehmer verwöhnten.
Die Gruppe arbeitete eng zusammen, um die Speisen zuzubereiten, und es herrschte eine freudige und inspirierende Stimmung.

"Das KuK-Projekt hat uns die Möglichkeit gegeben, eine neue Kultur durch ihre kulinarischen Traditionen kennenzulernen", sagte ein Teilnehmer begeistert.
"Es war nicht nur ein Kochkurs, sondern ein echtes kulturelles Erlebnis.
Wir haben nicht nur gelernt, wie man die Gerichte zubereitet, sondern auch mehr über die Geschichte und die Menschen Bangladeschs erfahren."
Mosheur Rahman Shourov, der Referent aus Bangladesch, war begeistert von der Begeisterung und dem Engagement der Teilnehmer.
"Es war eine wahre Freude, mit dieser Gruppe zu arbeiten.
Sie waren so offen für neue Geschmackserlebnisse und haben mit viel Leidenschaft gekocht.
Es ist großartig zu sehen, wie Menschen durch die Küche miteinander in Verbindung treten und verschiedene Kulturen kennenlernen können."
Das Projekt KuK "Kochen und Kultur erleben" wurde von den Brückenbauern und der Koordinierungsstelle Integration ins Leben gerufen, um den Austausch von Kochkünsten und Kulturen zu fördern.
Es bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, neue kulinarische Techniken zu erlernen und gleichzeitig eine tiefere Verbindung zu verschiedenen Kulturen aufzubauen.
Das Projekt wird regelmäßig verschiedene Workshops und Kurse anbieten, bei denen die Teilnehmer die Gelegenheit haben, Gerichte aus aller Welt zu entdecken.

Für weitere Informationen und die nächsten Termine besuchen Sie die Internetseite www.buergerhaus-neumarkt.de.
Ansprechpartnerin:
Sümeyra Aytar
Integrationskoordinatorin
Suemeyra.aytar@neumarkt.de

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Jugend, Bildung und Soziales
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:30 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr (nur Bürgerzentrum)
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

gefördert durch:

Logo Neumarkt

ausgezeichnet im
Rahmen von: